Bücher

Planen, Entwickeln, Verhandeln (2017)

Verhandlungsbuch mit 15 ausführlichen Fallbeispielen

Dieses Buch zum Thema Verhandeln orientiert sich am typischen Ablauf des Verhandelns. Die ersten Kapitel handeln von den Hürden in der Kennenlern - Phase über den Umgang mit sogenannten "Schwierigen Typen". Danach geht es weiter zum Thema der gelingenden Kommunikation, hier insbesondere auch zur Frage der Deutung der körpersprachlichen Signale des Gegenübers. Am Ende werden zwei vollkommen verschiedenen Arten, eine Verhandlung zu führen und zum Abschluss zu bringen, aufgezeigt: Wir beobachten zunächst zwei Verhandlungsprofis im Strategischen Bereich bei ihrer virtuellen Arbeit - die beiden schenken sich nichts. Danach analysieren wir die Erfolgsprinzipien eines gelassenen Taktikers, der konsequent auch in den härtesten Schwierigkeiten die Regeln des sachgerechten Verhandlungsstils anwendet, um zum Ergebnis zu kommen.

Die 15 Kapitel beginnen jeweils mit einem mehrseitigen Fallbeispiel. Alle Beispiele sind aus der Immobilienbranche gewählt - die ersten Leserstimmen betonen einstimmig, dass man auch als vollkommen fachfremder Leser alle Beispiele verstehen und die Erläuterungen für die eigenen Lebensfelder anwenden könne. An jedes Fallbeispiel schließt sich die ausführliche Erörterung der geschilderten Situation an: Was hat gestört, was hat geholfen?

Führen. Einfach. Machen. (2016)

Grundlagen der Mitarbeiterführung

Wie viel Zeit würden Sie pro Woche sparen, wenn jeder Ihrer Mitarbeiter sowohl kompetent wie auch motiviert wäre? Wie viel stärker wäre Ihr Team, wenn jeder Ihrer Mitarbeiter zu jeder Zeit am Tag das tun würde, was er besonders gut kann und auch gerne macht?

Eine Vision, die mit Hilfe dieses Buches rasch zur Realität werden kann. Thomas Fritzsche liefert kurz und prägnant die wichtigsten praktischen Werkzeuge für den Führungsalltag.

Theoretisch fundiert gibt er klare Handlungsanweisungen mittels zahlreicher Beispiele und 14 konkreten Übungen.

Alle Inhalte sind seit über 20 Jahren in der Praxis erprobt.

Also: Wie viel Zeit werden Sie einsparen?

Wer hat den Ball? (2016)

Mitarbeiter einfach führen

„Meine Mitarbeiter vergessen alles!“ oder „Meine Mitarbeiter sind so unselbständig!“ sind häufige Klagen von Führungskräften.

Dieses Buch zeigt, durch welche Führungsfehler dieses problematische Verhalten der Mitarbeiter überhaupt erst ausgelöst wird. „Selbst schuld!“ ist die gute Nachricht für die entsprechende Führungskraft – denn sie muss nicht mehr über die Mitarbeiter verärgert sein, sie kann unmittelbar bei sich selbst anfangen, etwas zu verändern. Voilà – und in der Folge verändern sich auch die Mitarbeiter!

In einem kurzweiligen Businessroman erzählt der Autor, wie die Führungskraft Martin Dampf mithilfe von drei einfachen Regeln verblüffende Veränderungen bewirkt – und wie er lernt, dass es absolut entscheidend ist, wer den Ball hat!  

Souverän verhandeln (2. Auflage 2016)

Psychologische Strategien und Methoden 

Wir verhandeln täglich. Beruflich oder privat. Es geht dabei um die unterschiedlichsten Dinge - Lieferantenpreise, unser Gehalt, den Gebrauchtwagen, die Mieterhöhung. Aus psychologischer Sicht ist Verhandeln vielschichtig. Es ist eine Kunst, die jeder Mensch mit dem richtigen Wissen über die Hintergründe und Mechanismen gut erlernen und selbst anwenden kann.

Kurzweilig und informativ führt der Autor ein in:

  • die Grundlagen der Kommunikation und der Körpersprache,
  • Kooperatives Verhandeln,
  • Strategisches Verhandeln,
  • Verhandeln mit NLP sowie in 
  • die verschiedenen Persönlichkeiten der Verhandler und
  • Machtgefälle und Machtspielchen.

Anhand von Übungen und wertvollen praktischen Tipps zeigt Thomas Fritzsche Ihnen die wichtigsten psychologischen Strategien und Methoden, damit Sie flexibel, zielorientiert und erfolgreich verhandeln können.

Zweite, erweiterte Auflage des Fachbuch-Bestsellers von 2014: Zusätzlich mit dem Kapitel "Macht und Machtspiele."

(Erstquelle: Hogrefe)

Die Impact-Strategie (2014)

Führen für Fortgeschrittene

"Ich weiß nicht, mit welchen Worten ich es meinem Mitarbeiter noch erklären soll!" - das sagen viele Führungskräfte aus allen Führungsebenen. Mitarbeiter scheinen, aus ihrer Perspektive, oft schwer von Begriff, oder mit einem sehr schlechten Gedächtnis ausgerüstet.

"Die Impact-Strategie" schildert zu dieser Herausforderung einen neuen, kreativen Weg. Mit der Impact-Strategie werden Sie Ihre Botschaft im Gespräch intensiv und nicht nur mit Worten vermitteln. Mit der Impact-Strategie wird Ihre Botschaft auch noch lange nach dem Gespräch nachhaltig wirken.

Artikel

Raus aus der Erklärungsspirale

Viel erklären macht nicht immer viel schlauer - lesen Sie nach, wann erklären blöd macht und nicht schlau!

Kompletten Artikel hier downloaden

„Warum?“ ist die falsche Frage

Wenn Mitarbeitern ein Fehler passiert, passiert danach oft etwas Typisches: Führungskräfte erforschen den Grund – und machen damit fast immer selbst einen Fehler.

Kompletten Artikel hier downloaden

Führen mit Knalleffekt

In der Zeitschrift „ManagerSeminare“ schildert Thomas Fritzsche, wie die Führungskraft durch die Impact-Strategie wirkungsvoll bewegt und langfristig beeindruckt: Sie erzielt mit kleinen Mitteln große Wirkung.

Kompletten Artikel hier downloaden
Podcast anhören

Mehr Saft – der Therapeut als Instrument

In Ausbildungsinstituten für Berater, Coaches und Therapeuten wird Kopf und Herz geschult. Theoriemodelle, Störungsbilder, Fragetechniken; Empathie, Gegenübertragung – alles da. Eine Schulung nonverbaler Ausdrucksmöglichkeiten durch Körpersprache, Inszenierung, Spannungsaufbau usw. wird jedoch häufig vernachlässigt. Es wird nicht gelehrt, wie Berater die Wirkung ihrer Worte verstärken können, so dass sie beim Klienten mehr Eindruck und Nachhaltigkeit erzielen. Lebendige Beispiele für die Praxis.

Kompletten Artikel hier downloaden

Interviews

Trump ist "kein Politiker", sondern ein "Dealmaker"

Hier geht's zum Interview

Der schwierige Umgang mit US-Präsident Trump

Wie sollen Staatschefs mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump verhandeln? Der Psychologe und Verhandlungsprofi Thomas Fritzsche hat im NDR Info Interview Tipps gegeben.

Hier geht's zum Interview

Bedürfnis nach exzessiver Bewunderung

Psychologe und Verhandlungsprofi Thomas Fritzsche über den geeigneten Umgang mit Donald Trump.
(Manchmal wird man zu ganz überraschenden Themen angesprochen)

Komplettes Interview hier downloaden

 Kundenstimmen
Thomas Fritzsche war in all meinen beruflichen Stationen eine wichtige Stütze: Sei es bei der Auswahl der Trainingsmethode, bei der Entscheidung für den geeigneten Veranstaltungsort, bei der „schonenden“ Offenlegung und Beilegung unterschwellig vorhandener Konflikte im Team, bei der Reflexion meiner eigenen Überlegungen.
Prof. Dr. Werner Pauen - ehem. Geschäftsführer Dr. Peters GmbH, CFO Dorint AG
Neben einem hohem Engagement und absoluter Fachlichkeit, ist die angenehme Zusammenarbeit und Verlässlichkeit von Thomas Fritzsche einer der Punkte, die mir die ganzen Jahre angenehm begegnet sind.
Stefan Tenk - Geschäftsführer Combi-Verbrauchermarkt
Für die Entwicklung unserer 9 festangestellten Regionalleiter und bei der Verkaufsschulung der Vertriebskanäle Promotion sowie Handelsvertreter, bei der Einführung eines neuen erklärungsbedürftigen Produktes haben wir die Dienste von Thomas Fritzsche in Anspruch genommen. Unsere hohen Erwartungen wurden übertroffen.
Robert Jan Merkel - Leiter Direktvertrieb Deutschland Yello Strom GmbH